Thema des Jahres 2017: Die Tassen

2017. Im Hintergrund ist eine Tasse zu sehen.
© Semikolon

Was für ein Jahr.
Im August erhöht das Stu­den­tenwerk Potsdam die Preise für Getränke in Ein­weg­be­chern und redu­ziert sie für Mehr­weg­becher, während für Tassen der Preis gleich bleibt. Wenige Wochen später bietet es seine eigenen Mehr­weg­becher an, die jetzt sogar in zwei Vari­anten erhältlich sind.

Während Absolvent*innen des Fach­be­reichs Bau­in­ge­nieur­wesen eine Tasse als Geschenk erhalten, startet der StuRa Design erneut eine Kam­pagne gegen die vielen schmut­zigen Tassen, die sich in der Tee­küche und im Foyer des Haus D stapeln – sie werden einfach nicht zurückgebracht.

Was ist es? Faulheit? Gleich­gül­tigkeit? In vielen Studios und Semi­nar­räumen werden die Tassen einfach zurück­ge­lassen; Mitarbeiter*innen der Cafe­teria und die Casino-Crew müssen regel­mäßig durch die Häuser laufen, um sie zurück­zu­bringen. Doch nach wenigen Tagen sind sie schon wieder weg …

Ende November beschließt das Casino, ganze zwei Tage lang zu streiken und keine Heiß­ge­tränke zu ver­kaufen. Wenige Tage später wird ein 1€-Pfand ein­ge­führt. Das System scheint zu funk­tio­nieren, aber gelöst wurde das Tas­sen­problem noch lange nicht. Eins ist sicher: begleiten wird es uns auch im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar