Und dann kam der Döner

Bistro Femo
© Nikolas Ripka

Direkt gegenüber Haus 1 eröffnete diese Woche das „Bistro Femo“ in der Georg-Hermann-Allee. Wo vor wenigen Monaten noch ein Copyshop war, gibt es ab sofort etwas Herz­haftes zu essen. Das Unter­nehmen betreibt bereits ein Restaurant in Babelsberg; da es hier im Stadtteil keine Kon­kurrenz gibt, ist die Lage am Born­s­tedter Feld besonders attraktiv.

„Mein neuer Stammdöner“

Schon am Eröff­nungstag ist das Interesse groß. Das Bistro ist die ganze Zeit voll, manchmal stehen bis zu 25 Per­sonen vor dem Lokal Schlange. Immer wieder halten Fahr­räder an, Passant*innen sind neu­gierig. Es sind vor allem Jugend­liche und Familien mit Kindern – die meisten von ihnen Einwohner*innen aus der Nach­bar­schaft. Auch ein älteres Paar sitzt im Lokal und isst einen Chicken-Döner. Beide freuen sich auf das neue Bistro, da in der Gegend sonst wenig los sei.

Inzwi­schen haben die ersten FH-Stu­die­renden den Imbiss ent­deckt. „Er schmeckt gut und ist relativ günstig“ sagt ein Student über seinen Döner. Sein Kom­mi­litone scheint mit seinem Halloumi eben­falls zufrieden zu sein. Auch für Veganer*innen ist das neue Lokal attraktiv: „Manchmal stehe ich vor der Mensa und es gibt kein veganes Essen, was ich sehr schade finde“ erzählt eine Stu­dentin. Sie freue sich auf eine ver­läss­liche Alter­native zum FH-Essen.

Studierende essen ihre Falafel im Brot

Und was erwartet einen? Keine großen Über­ra­schungen. Neben dem klas­si­schen Döner (€3,50) gibt es u. a. Ham­burger (€3,50), Cur­ry­wurst (€2,20) und Pizza (ab €3,50). Das vege­ta­rische Angebot umfasst u. a. Falafel im Brot (€3,50), Couscous (€1,80) und den vege­ta­ri­schen Döner (€2,50).

Jedes 10. Essen kostenlos

Gute Nach­richten für FH-Stu­die­rende: durch eine Koope­ration mit dem AStA bekommen sie mit ihrem Stu­diausweis eine exklusive Bonus­karte. Sind alle 9 Felder voll, ist das 10. Essen kos­tenlos. Dies gilt natürlich auch für vege­ta­rische Gerichte. „Mit dieser Aktion möchten wir das Leben im Stadtteil Born­stedt fördern, die nach­bar­schaft­lichen Bezie­hungen stärken und unseren Stu­die­renden etwas Leckeres tun“ erklärt ein AStA-Ver­treter. Die Bonus­karten werden ab kom­mender Woche erhältlich sein.

Die Mensa wird voll

Am Ende dreht sich doch alles um die Mensa. Wir sind mehr geworden, die Mensa ist klein und wir wollen alle gleich­zeitig essen. Der Imbiss wird dieses Problem nicht lösen, aber zusammen dem neuen Späti und dem geplanten Ita­liener bietet er zumindest eine neue Aus­weich­mög­lichkeit.
Eine, die es vorher nicht gab.

Das Bistro Femo öffnet täglich von 9 bis 22 Uhr.

1 Kommentar

  1. Der Döner kostet satte 4€. Im Ver­gleich zum rest­lichen Pots­damer Angebot ist das schon die 1. Preisliga. Finde ich für diesen Standort über­teuert für diese Preis-Leistung.

Schreibe einen Kommentar