Was ist neu im Wintersemester?

Campus der FH Potsdam: mehrere Gebäudefassaden sind zu sehen, im Hintergrund ist ein leicht bewölkter, blauer Himmel; im Vordergrund mehrere Bäume, deren Blätter verschiedene Farben haben.
© Nikolas Ripka

Das neue Win­ter­se­mester hat begonnen, doch nicht alles ist, wie es war. Von geän­derten Öff­nungs­zeiten, Preis­an­pas­sungen und neuen Räumen zum Lernen – die Neu­ig­keiten an der FH Potsdam im Überblick.

Öffnungs- und Heizzeiten

Die Fach­hoch­schule Potsdam muss min­destens 20% Energie ein­sparen. Das bedeutet vor allem: kürzere Öff­nungs- und Heiz­zeiten sowie die Schließung von Haus 3.

🕑 Öffnungszeiten im Wintersemester 2022/23

Haupt­ge­bäude:
24/7 zugänglich

Haus 1, Haus 2, Haus 4, Haus 5:
Montag bis Freitag von 6 bis 22 Uhr

Haus A, Haus D, LW-Gebäude:
Montag bis Samstag von 6 bis 24 Uhr

Haus 17:
24/7 zugänglich

Haus 3:
ist im Win­ter­se­mester geschlossen. Geplante Lehre wird in andere Häuser verlegt.

Und die Cafe­teria?
Auch die Cafe­teria bleibt bis auf Wei­teres geschlossen.

Die Raum­tem­pe­ratur wird auf maximal 19 Grad begrenzt, und zwar von 7 bis 20 Uhr. Wer am Wochenende am Campus arbeiten möchte, muss sich also warm anziehen. Flure und andere öffent­liche Flächen werden gar nicht beheizt.

🌡️ Heizzeiten im Wintersemester 2022/23

Haus D:
ist auf­grund der Geo­thermie dau­erhaft warm

Rest­liche Häuser (bis auf Haus 3):
Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr

Wo kann ich am Campus arbeiten?

Ob Haus­auf­gaben, Prü­fungs­vor­be­reitung oder Lite­ra­tur­re­cherche – an der Hoch­schule gibt es mehrere Räume zum Lernen und Arbeiten.

Neu: Co-Working-Space der Bibliothek

Co-Working-Space der Bibliothek: ein hell beleuchteter Raum mit mehreren Tischen, Stühlen, Whiteboards und roten Sitzsäcken.
© Nikolas Ripka

Am 29. Sep­tember 2022 wurde der neue Co-Working-Space der Bibliothek eröffnet. Ein ehe­ma­liger Com­pu­terpool wurde umge­staltet und mit neuen Rechnern, einem Beamer, Sitz­säcken und Ver­brauchs­ma­terial aus­ge­stattet. Kon­zi­piert wurde der Raum von der Bibliothek und der ehe­ma­ligen stu­den­ti­schen Vize­prä­si­dentin Elena Langner.

Öff­nungs­zeiten: zu den Öff­nungs­zeiten der Bibliothek, zurzeit Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Rucksack & Co. müssen wei­terhin draußen im Schließfach auf­be­wahrt werden – ein Schloss nicht vergessen!

Co-Working-Space im Haus 17

Co-Working-Space im Haus 17: ein großer Raum mit mehreren Tischen und Stühlen sowie Sofas.
© Nikolas Ripka

Der Co-Working-Space im Haus 17 hat etwa 15 Arbeits­plätze, Monitore, einen Mul­ti­funk­ti­ons­drucker und eine Sofaecke. Er wird per­spek­ti­visch auch mit zusätz­lichen Rechnern aus­ge­stattet werden, auf denen Software aller Fach­be­reiche instal­liert ist. Sowie einem großen Grup­pen­tisch mit bequemen Stühlen. Der Clou: neben der Lounge im Haupt­ge­bäude ist dieser Co-Working-Space der einzige Lernraum, der während des gesamten Semesters rund um die Uhr zugänglich ist.

Öff­nungs­zeiten: Der Co-Working Space im Haus 17 ist 24/7 zugänglich (aber nur von Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr beheizt).

Weitere Orte zum Lernen

  • Die Bibliothek selbst
  • Die Mensa (nach 14 Uhr)
  • Die Lounge im Foyer des Haupt­ge­bäudes (24/7 zugänglich)
  • Der Hochsitz im Haus D (1. OG Empore)
  • Das Casino

Ab dem 24.10.2022 werden das Foyer im Haus D sowie die Semi­nar­räume im 1. OG (D103, D105, D106, D107 und D108) außerhalb der Lehr­ver­an­stal­tungs­zeiten für Stu­die­rende aller Fach­be­reiche zu Ver­fügung stehen, und zwar von Montag bis Samstag von 6 bis 24 Uhr.

Darüber hinaus ver­fügen Fach­be­reiche und Stu­di­en­gänge über eigene Räume, u.a. der Kul­tur­ar­beitsraum in Haus 2, das Design­studio in Haus D und die Archi­tek­tur­studios im Haus A.

Neues im Haus 17

Garten hinter Haus 17, im Vordergrund ist die Holzfassade des Haus 17 zu sehen.
© Nikolas Ripka

„Grüne Ecke“ heißt das stu­den­tische Projekt, welches sich mit der Grün­fläche rund um Haus 17 und der Erwei­terung des Casi­no­gartens befasst. In den letzten Monaten sind dadurch neue Hoch­beete, ein Steh­tisch und mehrere Sitz­mög­lich­keiten ent­standen. In mar­kanten grünen Tonnen wird zudem Regen­wasser gesammelt, was zum Gießen benutzt wird.

Noch weitere Sitz­mög­lich­keiten aus Holz sind in Arbeit, sowohl vor als auch hinter Haus 17. Diese sind ange­lehnt an die bereits bestehenden „Kartoffelkisten“-Sitzbänke zwi­schen den Häusern 1 bis 5, und werden nach und nach von ehren­amtlich Enga­gierten auf­gebaut. Wer sich mit ein­bringen möchte, kann sich beim Casino melden – vor Ort oder z.B. per Mail an

Auch im Innen­be­reich hat sich etwas getan: Räume wie das AStA-Büro, der Co-Working-Space und der Sit­zungsraum sind mit blauen Akzenten an den Wänden und Fenstern gestaltet worden. Auch das Foyer und die Flure des Gre­mi­en­be­reichs sind bunter geworden und haben gelbe und rote Akzente erhalten. Was sich auch noch ver­ändert hat: aus dem Pro­jektraum ist ein „Ruheraum“ geworden, mit einer Handvoll Tischen und einer kleinen Sofaecke.

Halbgeöffnete Tür, auf der „Ruheraum“ steht; zu sehen ist ein kleiner Raum mit Tischen und einem Sofa.
Wieso gerade der Ruheraum knallig rote Akzente erhielt, bleibt ein Rätsel. © Nikolas Ripka

Die AG Haus 17, die aus Gremienvertreter*innen besteht, arbeitet wei­terhin an der Opti­mierung der Räum­lich­keiten. Anre­gungen und Inter­es­sens­be­kun­dungen können an gesendet werden.

Neue Preise in Mensa und Casino

Mensa

Seit dem 1. Sep­tember 2022 gelten in der Mensa neue Preise. Das Stu­den­tenwerk Potsdam begründet die Preis­stei­gerung mit gestie­genen Kosten im Einkauf und bei der Energieversorgung.

Aktuelle Mensapreise

Essen 1: 1,90 € / 3,80 €
Essen 2: 2,50 € / 4,80 €
Essen 3: 3,00 € / 5,20 €
Essen 4: 3,50 € / 5,50 €

Preise für Stu­die­rende / Gäste

Casino

Tasse mit Casino-Logo steht auf dem Tresen des Casinos.
© Nikolas Ripka

Auch das Casino hat zum ersten Mal seit langem seine Geträn­ke­preise erhöht: alle Kaf­fee­ge­tränke bis auf den ein­fachen Fil­ter­kaffee kosten 50 Cent mehr. Für einen Kaffee aus der Maschine zahlt man jetzt 1 €, für einen Cap­puccino 1,50 €. Der Tee bleibt bei sta­bilen 50 Cent, eine Tasse Glühwein ist für 1 € am Tresen erhältlich. Die gute Nach­richt: ein Sterni ist wei­terhin für 1 € zu haben.

Es gibt jetzt FHP-Merch

Zwei Personen laufen durch den Campus und tragen schwarze Hoodies des FHP-Merchandise.
© Niki Herden

Wenn schon frieren, dann mit Stil! Seit dem 26. Sep­tember 2022 kann man offi­zi­elles Mer­chandise der Hoch­schule kaufen. Ange­boten werden T‑Shirts, Hoodies und Tassen in drei ver­schie­denen FHP-Motiven – fair her­ge­stellt und on demand pro­du­ziert. Der Verkauf erfolgt nicht vor Ort, sondern aus­schließlich über einen Online-Shop.

Die Ein­nahmen fließen in die Kasse der För­der­ge­sell­schaft der FH Potsdam e.V. – ein gemein­nüt­ziger Verein, der ins­be­sondere stu­den­tische Pro­jekte am Campus fördert. Um dem Geld­beutel der Stu­die­renden ent­ge­gen­zu­kommen, erhalten diese einen Rabatt von 21%, wenn sie den Code STUDIRABATT ein­geben. Weitere Infor­ma­tionen unter fh-potsdam.de/merchandise

Dis­c­laimer: Unser Autor Nikolas Ripka ist Mit­glied der För­der­ge­sell­schaft und für das Mer­chandise-Projekt mitverantwortlich.

Wir wün­schen ein mög­lichst ange­nehmes, stress­freies und kusche­liges Win­ter­se­mester! Und falls es doch zu viel wird: zögert nicht, eure Kommiliton:innen, Leh­renden oder Bera­tungs­stellen um Unter­stützung zu bitten. Ihr seid nicht allein!

1 Kommentar

  1. Als es im Sommer bereits hieß, dass die Preise für unter anderem auch Heizung und Wärme stark ansteigen werden, war mir noch nicht ganz so bewusst, dass davon auch der gute Glühwein, als ein natür­liches kör­per­liches Heiz­mittel, betroffen sein kann. 🙁

    Aber nach wirklich vielen Jahren mit gleich­blei­benden Preisen im Casino ist das schon ok.

Schreibe einen Kommentar